Budgetplaner

Finanzen voll im Griff

Du kennst das Problem sicher. Immer wenn die Steuerrechnung kommt, sich in einem Monat die Krankenkasse und weitere Versicherungsprämien Addieren oder das Auto unverhofft in den Service muss, reicht das Einkommen einfach nicht aus. Schnell ist man soweit dass Rechnungen zurückgestellt und auf die Mahnungen gewartet werden muss oder dass man ungewollt in Schulden gerät.

Um diesem Problem vorzubeugen kommt man nicht um eine gute Budgetplanung herum. Ich arbeite schon seit Jahren mit einer Exceltabelle und habe damit meine Finanzen fest im Griff. Rechts unter Downloads kannst du die Exceltabelle herunterladen und auf deine Bedürfnisse anpassen.

Die Idee hinter dem Tool: Sich sämtliche Kosten die voraussehbar sind (Fixkosten) auf 12 Monate aufzuteilen und jeden Monat den benötigten Betrag beiseite zulegen. Wenn dann die hohen Rechnungen kommen kann man diese einfach von dem „gesparten“ bezahlen ohne auf irgend etwas zu verzichten. Solche Fixkosten können sein:

Bei Beträgen wie Treibstoff, Fahrzeugunterhalt, Steuern, Nebenkosten usw. welche nicht exakt vorauszusagen sind, ist empfehlenswert durch die vergangenen Jahre einen Durchschnittswert auszurechnen und diesen aufzurunden. Wenn ende Jahr zuviel übrigbleibt hat man einen willkommenen Zustupf fürs Sparkonto.

Falls Du kein Microsoft Office bzw. Excel hast, funktioniert der Budgetplaner auch mit dem kostenlosen OpenOffice oder LibreOffice.